Teilen
Merken
Stars

Royaler Künstler: Diese Bilder stammen von Prinz Charles

02.02.2022 • 17:26

Eine Landschaft mit schneebedeckten Bergen oder Gegenden in Tansania, Marokko oder Griechenland: Ja, diese Landschaftsaquarelle stammen von Prinz Charles persönlich.

Seit Weihnachten werden die insgesamt 79 Bilder in London in der „Garrison Chapel“ ausgestellt. „Es befördert mich in eine andere Dimension und erfrischt, ganz wörtlich, Teile der Seele, die durch andere Aktivitäten nicht erreicht werden“, zitiert CNN den Royal. Die Malerei sei eine der „entspannendsten und therapeutischsten Beschäftigungen“, die er kenne.

Prinz Charles – entsetzt über alte Kunstwerke

Zu dieser Leidenschaft kam Charles nach eigenen Angaben, weil ihm die Fotografie nicht zusagte. „Ich fühlte das überwältigende Bedürfnis, durch Wasserfarben auszudrücken, was ich sah“, so der Thronfolger laut CNN. Vergleichbare Texturen seien mit der Fotografie unmöglich zu erreichen, weshalb er sich dem Malen widmete. Heute eines seiner früheren Werke anzuschauen, würde den Prinzen gar „ensetzen“, habe sich die Qualität seiner Skizzen doch im Laufe der Jahre und mit der Übung stark verändert. Wie gut die Aquaralle sind – davon können sich Interessierte nun im wahrsten Sinne des Wortes selbst ein Bild machen.