Teilen
Merken
Stars

Mick Schumacher nach Formel 1-Unfällen: "Druck motiviert mich"

10.06.2022 • 11:47

Mick Schumacher stört sich nach seinen jüngsten Unfällen in der Formel 1 nicht am erhöhten Leistungsdruck.

Mick Schumacher: Macht Leistungsdruck ihn schneller?

Mick Schumacher stört sich nach seinen jüngsten Unfällen in der Formel 1 nicht am erhöhten Leistungsdruck. "Vielleicht hilft das auch manchmal dabei, schneller zu werden", so der Haas-Pilot zur Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er bemühe sich, den Druck für sich zu nutzen. "Das motiviert mich und gibt dem Ganzen eine andere Dynamik", so Schumacher. Zuletzt in Monaco und einige Wochen davor in Saudi-Arabien hatte Schumacher bei schweren Unfällen seinen Rennwagen komplett zerstört.

Günther Steiner: "In Mauern fahren ist nicht gesund"

"So kann es unmöglich weitergehen", bekräftigte Haas-Teamchef Günther Steiner vor dem Großen Preis von Aserbaidschan laut dpa. Wenn Schumacher Punkte holen wolle, dürfe er nicht in die Mauern fahren. "Das weiß er auch. Wenn er irgendwo in eine Mauer fährt, ist das ja auch nicht gesund", sagte Steiner. Er werde aber Schumacher nicht immer wieder auffordern, Unfälle zu vermeiden. "Das macht es nur schlimmer. Das erzeugt nur eine Abwehrhaltung", so Steiner.
Schumacher beteuerte, es sei "nur eine Frage der Zeit", bis er und sein Team für ihre Bemühungen belohnt würden. 

Weitere Videos