- Bildquelle: picture alliance © picture alliance

Kurz vor den Oscars 2019 heißt es: Endspurt in der Award-Season. Als eine der letzten großen Verleihungen gingen am Montagmorgen (MEZ) die Grammy-Awards über die Bühne. Lady Gaga, nominiert für einen Oscar in "A Star Is Born", erhielt für ihren Song "Shallow" gleich zwei Grammy-Auszeichnungen.

Oscar-nominierte Lady Gaga nimmt unter Tränen Awards entgegen

Zusammen mit Regisseur Bradley Cooper gewann Lady Gaga mit dem Song "Shallow" aus dem für den Oscar nominierten Drama "A Star Is Born" einen Grammy als "Beste Pop-Duo-Darbietung". Eine weitere Auszeichnung erhielt sie zusammen mit ihren "Shallow"-Co-Songwritern Andrew Wyatt, Mark Ronson und Anthony Rossomando in der Kategorie "Bester Song für visuelle Medien". Für "Joanne (Where Do You Think You’re Goin‘)" räumte die Sängerin einen Grammy für "Beste Pop-Solo-Darbietung" ab. Den Song schrieb Lady Gaga als eine Hommage an ihre verstorbene Tante.

Lady Gaga nahm unter Tränen ihre zwei Trophänen für "Shallow" entgegen und dankte ihrem Schauspiel-Partner Bradley Cooper für die tolle Zusammenarbeit. Außerdem widmete sie ihre Rede Kollegen mit psychischen Problemen. Künstler haben oft mit solchen psychischen Leiden zu kämpfen und sie sei stolz darauf, in einem Film mitgewirkt zu haben, in dem diese Tatsache thematisiert wird, so die Sängerin.

Ex-First-Lady Michelle Obama sorgte bei Grammys für Überraschungsauftritt

Kurz nach Beginn der Verleihung trat die frühere First Lady Michelle Obama unter großem Applaus auf die Bühne. In ihrer Rede würdigte sie die Rolle, die Musik in ihrem Leben gespielt hat: "Musik hat mir immer geholfen, meine Geschichte zu erzählen. Und ich weiß, das trifft für jeden hier zu." Zusammen mit Michelle Obama priesen auch Grammy-Moderatorin Alicia Keys, die Sängerinnen Jennifer Lopez und Lady Gaga sowie die Schauspielerin Jada Pinkett Smith die Kraft der Musik an: "Man hat mir gesagt, ich sei verrückt (...). Aber die Musik hat mir gesagt, nicht auf sie zu hören", erzählte Lady Gaga.

Weitere Grammy-Gewinner 2019

  • Album des Jahres: Kacey Musgraves für "Golden Hour"
  • Aufnahme des Jahres: Childish Gambino für "This Is America"
  • Bester neuer Künstler: Dua Lipa
  • Bestes Rap Album: Cardi B für "Invasion of Privacy"
  • Bestes R&B Album: H.E.R. für "H.E.R"
  • Bester Rap Song: Drake für "God’s Plan"
  • Bestes Country Album: Kacey Musgraves für "Golden Hour"
  • Song des Jahres: Childish Gambino für "This Is America"
  • Beste Pop-Duo-Darbietung / Gruppen Performance: Lady Gaga und Bradley Cooper für "Shallow"
  • Beste Solo Pop Performance: Lady Gaga für "Joanne (Where Do You Think You’re Goin')"
  • Bester Song geschrieben für ein visuelles Medium: Lady Gaga, Mark Ronson, Anthony Rossomando und Andrew Wyatt, Songwriter Lady Gaga und Bradley Cooper für "Shallow" 

Die Chance, dass Lady Gaga mit "Shallow" auch bei den Oscars 2019 abräumt, ist groß. Ob sie in der Kategorie "Bester Song" tatsächlich einen Academy Award nach Hause nehmen kann, erfahren wir am 24. Februar 2019 bei der Oscar-Verleihung 2019. 

Die Oscar-Nominierten 2019 gibt es hier in einer Übersicht.

Neueste Videos