- Bildquelle: Picture Alliance © Picture Alliance

Die Sterne stehen gut für "A Star Is Born"

"A Star Is Born" ist mit seinen vier SAG-Nominierungen dem Goldjungen ein Stückchen nähergekommen. Am Mittwoch wurden Bradley Cooper und Lady Gaga in den Kategorien "Bester Hauptdarsteller/Beste Hauptdarstellerin" nominiert. Das fünfte Remake der klassischen Hollywood-Geschichte erhielt ebenfalls eine Nominierung für "Bestes Ensemble" und "Bester Nebendarsteller" für Sam Elliot.

"BlacKkKlansman" und "The Favourite" heizen der Konkurrenz ein 

Doch nicht nur Cooper und Gaga konnten dieses Jahr begeistern. Folgende Filme waren bei den SAG-Nominierungen ebenfalls vorne mit dabei:

"BlacKkKlansman"

  • Bester Cast
  • Bester Hauptdarsteller John David Washington
  • Bester Nebendarsteller Adam Driver

"The Favourite"

  • Beste Hauptdarstellerin Olivia Colman
  • Beste Nebendarstellerin Emma Stone
  • Beste Nebendarstellerin Rachel Weisz

"Bohemian Rhapsody"

  • Bester Hauptdarsteller Rami Malek
  • Bester Cast

"Black Panther"

  • Bestes Stunt-Ensemble
  • Bester Cast

"Can You Ever Forgive Me?"

  • Beste Hauptdarstellerin Melissa McCarthy
  • Bester Nebendarsteller Richard E. Grant

"Vice"

"Green Book"

 

Unter den Schauspielerinnen kann sich vor allem Emily Blunt selbst auf die Schulter klopfen. Sie wurde gleich zweimal in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin" nominiert. Einmal für das Remake des Klassikers "Mary Poppins Returns" und einmal für den Thriller "A Quiet Place".

"The Marvelous Mrs. Maisel" bringt alle zum Staunen

Anders als bei den Oscars werden bei den SAG-Awards sowohl Filme als auch TV-Serien gewürdigt. Dieses Jahr erhielt "The Marvelous Mrs. Maisel" in der Kategorie "Comedy Serie" vier Nominierungen und ist damit gleichauf mit "Ozark".

Die 25. Verleihung der Screen Actors Guild Awards findet am 27. Januar um 20 Uhr in Los Angeles statt.

Neueste Videos