- Bildquelle: dpa © dpa

Paparazzi verfolgen auf Schritt und Tritt und selbst das Privatleben wird in den Medien ausgeschlachtet – ein Opfer, dass Stars und Sternchen für den Erfolg bringen müssen. "Sherlock Holmes"-Beau Jude Law (41) allerdings versucht, den Hype um seine Person einfach zu ignorieren. Er wolle sein Leben fernab des Ruhms genießen. "Ich lasse mich nicht länger auf dieses Zeug ein", stellt der Frauenschwarm im Gespräch mit dem Fashionportal "Mr. Porter" klar. "Ich weiß ganz ehrlich nicht und es kümmert mich auch nicht, was über mich geschrieben wird. Wenn die Leute etwas glauben wollen, können sie es. Ich versuch jetzt nur, ein normales Leben zu führen."

Auch wenn Jude Law mit Filmen wie die "Sherlock Holmes"-Teile und "Anna Karenina" große Erfolge feiert, habe er Anspruch darauf, dieselben Dinge zu tun wie andere Menschen fernab des Blitzlichtgewitters. "Frei zu sein, um raus zu gehen – in ein Restaurant, ins Theater oder einfach nur in eine Gärtnerei – es ist mein Recht", stellt der 41-Jährige klar. "So ist das Leben. Also werde ich das tun." Auch wenn klar ist: Sobald der britische Filmstar mit einer unbekannten Dame an seiner Seite gesichtet wird, muss er sich wohl oder übel mit neuen Schlagzeilen in der Presse abfinden.

Allerdings habe Jude Law nicht nur seine Einstellung zum Thema Ruhm im Laufe seiner Karriere geändert. Auch seine Filmrollen hätten mit fortschreitenden Jahren eine neue Gestalt angenommen. In seinen Zwanzigern könne man nun mal nicht die Hauptfigur aus Shakespeares "Der Sturm", Prospero, spielen. In jungen Jahren verkörpere man eher Romeo oder Hamlet. Doch je älter man werde, desto eher werde man zu Prospero oder König Lear, meint der "Sherlock Holmes"-Star.