- Bildquelle: WENN.com © WENN.com

Richtig gehört! Damit handelt es sich um keinen geringeren Song, als jenen, an dem Zayn Malik (21) kürzlich noch mit Produzent "Naughty Boy" (29) im Studio gewerkelt hat. Wie das britische Boulevardblatt "The Sun" berichtet, machen sich "One Direction" in "One Chance To Dance" über sich selbst lustig. Genauer genommen über ihre Unfähigkeit, auf der Bühne den gleichen Groove und damit Synchronität zu finden, wenn es etwa um das Tanzen zwischen oder während der Gesangs-Performance geht.

Und weil die Jungs von "One Direction" eben das nicht können, erinnern sie an einen der ganz großen Bewegungskünstler auf der Bühne: Mr. "Moonwalk" himself, Michael Jackson. So heißt es in dem Song "One Chance To Dance" etwa: "Ich bin kein professioneller Tänzer, ich bin kein Michael Jackson." Ob sich sonst noch ein Tribut in textlicher Form in der neuen Nummer für das vierte Studioalbum findet, das verriet "The Sun" leider nicht.

Dafür aber, dass nicht nur Zayn Malik und Top-Produzent "Naughty Boy" an dem Song beteiligt waren. So zeichnet neben dem "One Direction"-Sänger auch keine geringere als Emeli Sandé (27) für den Text vom Michael Jackson-Tribut "One Chance To Dance" verantwortlich. Dabei ist die preisgekrönte schottische Pop- und Soul-Sängerin durchaus für inhaltlich Anspruchsvolleres bekannt. Macht aber nichts, schließlich geht es hier um eine Boygroup und eine entsprechend andere Zielgruppe. Das findet auch Produzent "Naughty Boy", der kürzlich im Interview mit "Capital FM" festhielt: "Ich und Emeli haben ihn geschrieben, und Zayn hat auch seinen Teil dazu beigetragen, aber es klingt nach ihnen. Allerdings natürliche, nächste Stufe von ihnen."

>>> Alle Infos und Clips zur Band "One Direction" mit Harry Styles, Zayn Malik, Louis Tomlinson, Niall Horan und Liam Payne auf AMPYA ansehen <<<