- Bildquelle: dpa © dpa

Am Samstag, den 11. Juli, ist es soweit: Dann feiert die Unterhaltungsshow "Mein bester Feind" mit Joko Winterscheidt (36) und Klaas Heufer-Umlauf (31) ihr Revival. Das Motto: "Den Abend gemeinsam verbringen und Spaß haben." Was die Zuschauer erwartet? Beste Freunde treten an und müssen Aufgaben absolvieren, die nichts für Weicheier sind.

Die Freundschaft zwischen den Kandidaten-Paaren wird dabei auf eine harte Probe gestellt. Doch die Anstrengeng lohnt sich, denn besteht der beste Freund oder die beste Freundin eine Aufgabe, bekommt der jeweils andere einen Preis. Das Gemeine: Der Freund erfährt erst kurz vor der Mutprobe von seiner Teilnahme. Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf setzen mit "Mein bester Feind" also ganz auf den Überraschungseffekt. Und einen Freund erwischt’s richtig kalt, denn der muss direkt in der Sendung antreten, alle anderen Mutproben werden vorab aufgezeichnet.

Die zu bestehenden Aufgaben sind wie im letzten Jahr echte Herausforderungen, die den Kandidaten von "Der beste Feind" das Herz in die Hose rutschen lassen: Von Höhen-Aktionen über Tauchen in eisigem Wasser bis zu rasanten Challenges mit schnellen Schlitten ist alles dabei. Hauptsache beängstigend oder unangenehm für die Freunde. Am Ende kann jeder seinen Preis setzen und in einem Parcours gegen die anderen Kandidaten um den Hauptgewinn kämpfen, einen Porsche 911.

Wie schon im vergangenen Jahr bei "Der beste Feind" erwarten die Zuschauer 2015 spektakuläre Stunts, schockierte Freunde, emotionale Momente und abgedrehte Mods. Lola beispielsweise muss von einem Kran springen, bei dessen Anblick selbst ihre Freundin sagt: "Wenn du’s nicht machst, ich versteh’s." Ob Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt Lola wirklich dazu bewegen können, zu springen, oder sie ihrer BFF die Freundschaft kündigt, wird sich zeigen, am Samstag um 20:15 Uhr auf ProSieben.