- Bildquelle: dpa © dpa

Nachdem Justin Bieber (21) am Wochenende in Mailand bei den "MTV EMAs 2015" weilte, gab er sich nun bei "Circus HalliGalli" die Ehre. Joko Winterscheidt (36) durfte den Popstar interviewen, sperrte ihn dafür aber im Keller ein. Eine Strafe für die erst kürzlich veröffentlichten Nacktbilder. Angeblich wartete Biebs schon mehrere Tage auf Joko. Der wollte sofort wissen, ob Justin gerne einen über den Durst trinken würde. Biebs scheute die Antwort nicht und verriet: "Ich war mal so angetrunken und habe mir geschworen, nie wieder zu trinken. Kennst du das? Aber das hat sich gebessert." Viel vertragen könne er aber nicht. Schon nach zwei bis drei Drinks habe er mächtig einen in der Krone.

Nach dem kurzen Plausch mit dem "Circus HalliGalli"-Moderator fochten Justin Bieber und Joko einen waschechten Daumenkrieg aus. Der Kollege von Klaas Heufer-Umlauf (32) brüstete sich damit, ein Daumen-Wrestling-Weltmeister zu sein, musste aber schnell feststellen, dass Justin einfach besser ist. Zwei Mal gewann der "What Do You Mean?"-Sänger, was Joko völlig aus der Bahn warf. Deshalb wollte er Biebs weitere drei Tage im Keller schmoren lassen.

Bei dieser Drohung brach Justin Bieber in herzerweichendes Schluchzen aus und bettelte um seine Freiheit. Doch der "Circus HalliGalli"-Star blieb hart. Darauf meinte der Ex von Selena Gomez (23), dass es nicht mal im Knast so schlimm gewesen sei, wie im Keller der Show. Er forderte wenigstens ein paar "Magazine". Damit waren natürlich Schmuddelhefte gemeint, um sich die Zeit zu vertreiben. Joko bot ihm stattdessen ein paar frische Socken an. Natürlich alles nur aus Spaß. Biebs zeigte mal wieder, dass er gerne über sich selbst lacht – ein sehr sympathischer Wesenszug.

Hier findet ihr das ganzes Video zu Justin Bieber bei "Circus HalliGalli"!