- Bildquelle: Facebook/GOTHAMonFOX © Facebook/GOTHAMonFOX

Vorsicht, Spoiler zur Folge "Rise of the Villains: Knock, Knock"! Ein Blick auf Staffel 2 von "Gotham" macht schnell deutlich: Vor allem die Polizeichefs leben gefährlich in der Comicserie, niemand scheint mehr sicher zu sein. Denn nach dem Fall von Commissioner Loeb in der ersten Folge von Staffel 2 hat es nun auch seine Nachfolgerin Sarah Essen erwischt – und damit verliert Ben McKenzie (37) als Detective James Gordon eine seiner größten Befürworterinnen.

Doch was war passiert? In der Premierenepisode von Staffel 2 hatte Commissioner Loeb durch einen Trick von Oswald Cobblepot, besser bekannt als dämonischer Pinguin, seinen Job verloren. Eigentlich eine gute Nachricht für James Gordon, war dieser doch von dem schwierigen Loeb in den Dienst als einfacher Streifenpolizist versetzt worden. Nachfolgerin als Polizeikommissarin wurde dann Sarah Essen, die die Karriere des jungen Detective Gordon bislang immer unterstützt hatte.

In der zweiten Folge von "Gotham" nun der Schock. Sarah Essen stirbt durch Bösewicht Jerome Valeska, der sich in Staffel 2 offenbar nun wahrhaftig zu dem Schurken entwickelt, den wohl jeder aus dem Batman-Universum kennt: den Joker. Kein Wunder, dass die Protagonisten samt Darsteller Ben McKenzie mehr und mehr in Gefahr sind, steht die gesamte Staffel doch unter dem Motto "Rise of the Villains" – dem Aufstieg der Bösen. Denn nicht nur der Joker, auch der Riddler wird sich in Person von Edward Nygma offenbar mehr und mehr in sein Alter Ego verwandeln.

Bleibt nur zu hoffen, dass zumindest Publikumsliebling Ben McKenzie seinen Fans noch eine Weile erhalten bleibt. Auf ProSieben geht es am Dienstagabend indes erst einmal mit Staffel 1 weiter: Um 21.15 Uhr läuft die Folge "Leichen im Keller".