- Bildquelle: dpa © dpa

Schon in der ersten Staffel wurde bei Neil Patrick Harris (41) angefragt, ob er eine Rolle in der Horror-Serie "American Horror Story" übernehmen würde. Damals lehnte der Serienstar das Angebot jedoch ab, da er unzufrieden mit seiner Rolle war. Nun scheinen sich die Macher und der Schauspieler offensichtlich auf eine geeignete Rolle in Staffel 4 geeinigt zu haben, wie das Branchenportal "TVLine" berichtet. Bei der "Freak Show" bekommt er sogar Unterstützung in Form seines Ehemannes David Burtka (39).

Laut Bericht soll Neil Patrick Harris in den letzten beiden Folgen von Staffel 4 zu sehen sein, im Finale von "American Horror Story" soll dann auch David Burtka in eine kleine Rolle schlüpfen. Der Schauspieler soll demnach in der Rolle eines chamäleonartigen Händlers auf den Bildschirm treten – und so dem Namen der Staffel "Freak Show" gerecht werden. Sein Gatte soll hingegen eine "sexy Storyline" mit "Elsa Mars", die von Jessica Lange (65) gespielt wird, bekommen.

Regisseur Ryan Murphy (48) hatte erst im Sommer getweetet, dass er eine passende Rolle für Neil Patrick Harris gefunden hätte. Damals schrieb der sich offen zu seiner Homosexualität bekennende Serienmacher: "Natürlich kannst du in der Freak Show sein! Ich habe eine Rolle, die du sicherlich lieben wirst." Weiter berichtete er damals, dass es nicht einfach gewesen sei, seine Figur für "American Horror Story" zu kreieren, denn: "Er hatte sehr genaue Vorstellungen von dem, was er tun wollte und auch ich hatte sehr genaue Vorstellungen." Nun hat er mit Neil und seinem Gatten offenbar zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.