Anzeige
Zufriedenheit

Glücksatlas 2024: Das sind die glücklichsten Städte Deutschlands

  • Aktualisiert: 31.05.2024
  • 12:13 Uhr
  • Sven Hasselberg
Der Glücksatlas gibt Auskunft darüber, in welchen Städten oder Bundesländern die Deutschen am glücklichsten sind.
Der Glücksatlas gibt Auskunft darüber, in welchen Städten oder Bundesländern die Deutschen am glücklichsten sind.© Westend61 GmbH

Die Glückskurve der Deutschen ist weiter leicht gestiegen. Das zeigte schon der Glücksatlas 2023. Nun wurde das Städteranking für das Jahr 2024 veröffentlicht. Wir verraten dir die Stadt mit der höchsten Lebenszufriedenheit.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze zum Glücksatlas

  • Die Universität Freiburg und die Süddeutsche Klassenlotterie bringen jedes Jahr den sogenannten Glücksatlas heraus. Dieser zeigt die Lebenszufriedenheit der verschiedenen Bundesländer und Städte Deutschlands.

  • Das neue Städteranking vom Glücksatlas 2024 hat einen überraschenden Sieger: die Stadt Kassel.

  • In Schleswig-Holstein sind die Deutschen am glücklichsten. Das sagt der Glücksatlas 2023

  • Die Lebenszufriedenheit nahm in den ostdeutschen Bundesländern stärker zu als in Westdeutschland. Dadurch ist der Abstand der Zufriedenheit zwischen Ost und West auf 0,20 Punkte geschrumpft.

Städteranking 2024: Hier ist die Lebenszufriedenheit am höchsten

Ranking der deutschen Städte mit der höchsten Lebensqualität
Ranking der deutschen Städte mit der höchsten Lebensqualität© Galileo

Das sind die Top 10 der Städte, in denen die Menschen am glücklichsten sind:

  1. Kassel
  2. Erfurt
  3. Aachen
  4. Kiel
  5. Krefeld
  6. Münster
  7. Augsburg
  8. Düsseldorf
  9. Halle (Saale)
  10. Mönchengladbach
Anzeige
Anzeige

Der Glücksatlas für Städte: So wird bewertet

Sehr viele Philosoph:innen haben sich darüber schon den Kopf zerbrochen und am Ende definiert wohl jeder Mensch Glück anders. Einig sind sich alle, dass es ein Zustand der Zufriedenheit ist, das schöne Gefühl, etwas erreicht zu haben, etwas richtig gemacht zu haben oder - zumindest für einen Moment - sorgenfrei zu sein.

Für das Städteranking wurden Daten von Januar 2021 bis April 2024 ausgewertet. In der Zeit wurden in den 40 größten Städten Deutschlands rund 25.000 Einwohner:innen befragt. Sie sollten ihre Lebenszufriedenheit auf einer Skala von 0 bis 10 bewerten. Darüber hinaus wurden 45 Lebensqualitäts-Indikatoren wie unter anderem Grünflächen, Infrastruktur und Einkommen mit berücksichtigt.

Der Glücksatlas 2023: So glücklich sind die Bundesländer

Die deutschen Bundesländer im Glücks-Ranking.
Die deutschen Bundesländer im Glücks-Ranking.© Galileo
Deutschland: Überblick der Regionen im Glücks-Ranking.
Deutschland: Überblick der Regionen im Glücks-Ranking.© Galileo
Die deutschen Bundesländer im Glücks-Ranking.
Deutschland: Überblick der Regionen im Glücks-Ranking.

Die Studie der Universität Freiburg und der Süddeutschen Klassenlotterie, die den Glücksatlas der Bundesländer kartografiert hat, befragte 11.450 Personen ab 16 Jahren in ganz Deutschland. Es gab elf Befragungen zwischen August 2022 und Juni 2023. Die Befragten konnten ihre Zufriedenheit auf einer Punkteskala von 0 bis 10 einordnen.

Das Glücksniveau in Deutschland hat sich 2023 gegenüber dem Vorjahr leicht verbessert und liegt im Schnitt bei 6,92 Punkten. Damit liegt der Wert allerdings noch immer unter dem Vor-Corona-Niveau von 2019. Damals lag der Schnitt bei 7,14 Punkten. Über 23 Prozent der Befragten gaben an, dass sie sich stärker belastet fühlen als vor der Pandemie. Etwa 31 Prozent fühlten sich hingegen weniger belastet. Bestimmte Beeinträchtigungen der Pandemie wirken noch nach und neue Krisenfaktoren dämpfen den Erholungsprozess zusätzlich. 

Trotz der Inflation sind die Menschen in Deutschland 2023 wieder etwas zufriedener mit ihrem Einkommen (6,64 Punkte). Den Höchststand von 2019 mit 7,18 Punkten hat die Einkommenszufriedenheit allerdings noch nicht wieder erreicht. Das die Menschen in Deutschland dennoch wieder zufriedener sind, liegt laut den Wissenschaftler:innen wahrscheinlich an einem Gewöhnungseffekt.

Anzeige

World Happiness Report: Finnland ist das glücklichste Land der Welt

Laut Untersuchungen des World Happiness Report 2024 leben die glücklichsten Menschen der Welt in Finnland. Damit führt das Land das Ranking zum siebten Mal in Folge an. Wie in den vergangenen Jahren sind aber auch andere skandinavische Staaten in den Top Ten vertreten. Deutschland kommt diesmal auf Rang 24 und ist somit weiter nach unten gerutscht im Ranking. 

Der Weltglücksbericht wird von Wissenschaftler:innen auf Basis von Umfragedaten der vergangenen drei Jahre des Instituts Gallup erstellt. Der Bericht zeigt außerdem: Trotz der Auswirkungen der Corona-Pandemie in den Jahren 2020 bis 2022 ist die durchschnittliche Lebenszufriedenheit weltweit genauso hoch geblieben wie in den drei Jahren vor der Pandemie.

Im Video: Finnland an der Spitze vom Welt-Glücks-Report

Die zehn glücklichsten Länder der Welt

Die Glücklichsten Länder der Welt 2024
Die Glücklichsten Länder der Welt 2024© Galileo

7 Glücksfaktoren: Das macht uns happy

💶 Einkommen und Vermögen: Die Deutschen wurden seit 1984 immer zufriedener mit ihrem Einkommen. Erst während Corona ging die Stimmung hier abwärts. Grundsätzlich lässt sich nicht sagen, dass Menschen mit hohem Einkommen zufriedener sind. Auf jeden Fall sind Immobilieneigentümer:innen mit ihrer Wohnsituation glücklicher als Mieter:innen.

💑 Partnerschaft: Deutsche fühlen sich im Allgemeinen glücklicher in einer Partnerschaft als im Single-Leben. Allerdings verhilft zum Beispiel eine Hochzeit nur zu einem Kurzzeithoch. Nach gut fünf Jahren fallen die frisch Verheirateten wieder auf das Niveau von vor der Hochzeit zurück.

💊 Gesundheit: Hauptsache gesund! Das stimmt auch beim Glücksatlas. Menschen, die von sich sagen, ihre Gesundheit sei sehr gut, sind im Schnitt über drei Punkte glücklicher als Menschen, die ihre Gesundheit als schlecht beschreiben.

🧑‍🍳 Arbeit und Beruf: Glück im Job strahlt auf das Glücksgefühl im Leben aus. Wer mit seinem Job zufrieden ist, ärgert sich nicht so viel, kann sich Wünsche leisten. Arbeitslose sind im Schnitt unglücklicher als Arbeitende, Selbstständige sind wiederum zufriedener als die meisten Angestellten. Auch leitende Angestellte sind glücklicher als Untergebene.

🛍 Konsum: Je mehr eine Person konsumiert, desto glücklicher ist sie laut Glücksatlas. Allerdings steigt das Verhältnis nicht proportional. Jemand, der dreimal so viel kauft, ist nicht dreimal so glücklich. Das liegt daran, dass viele zu hohe Erwartungen an das Gekaufte haben, die dann enttäuscht werden. Senken wir allerdings die Ansprüche an den Lebensstandard, steigert das auch die Zufriedenheit!

👵🧑‍🦱 Alter: Verallgemeinernd lässt sich sagen, dass junge Menschen glücklicher sind, auch wenn die Ängste seit Corona besonders bei den 18 bis 29-Jährigen am stärksten angestiegen sind. Der Job und andere Krisen sorgen im Leben oft für einen Dämpfer. Bemerkenswerterweise verursacht der Eintritt in die Rente ein Kurzzeithoch. Danach sinkt die Lebenszufriedenheit deutlich, besonders durch gesundheitliche Faktoren.

👩‍🦰👨‍🦰 Geschlecht: Vor der Pandemie waren die Frauen meist glücklicher. Während der Corona-Zeit ist ihre Zufriedenheit unter die der Männer gesunken. Dieser Happiness-Gender-Gap ist zwar wieder rückläufig, aber noch nicht verschwunden. 2023 waren die befragten Frauen 0,06 Punkte unzufriedener als Männer.

Anzeige

Glück: Das passiert in deinem Körper

Glück spielt sich nicht nur im Geist, sondern auch im Körper ab. Mitverantwortlich sind dafür die sogenannten "Glückshormone": Dazu gehören unter anderem Dopamin, Serotonin, Noradrenalin und Endorphin. Sport, Ernährung. Licht, Berührung. Lachen, aber auch Gedanken können helfen, sie auszuschütten. Es handelt sich um Neurotransmitter, also Botenstoffe, die zwischen den Zellen agieren und Signale weiterleiten.

Serotonin macht uns zufrieden, Dopamin steigert die Motivation und Endorphine, die gerade beim Sport ausgeschüttet werden, wirken wie eine körpereigene Droge. Noradrenalin und Adrenalin können positiven Stress verursachen und Dir Mut machen. Das "Kuschelhormon" Oxytocin steigert Vertrauen, ist gut für Bindungen und baut Stress ab. Sie alle wirken miteinander parallel. Je nach Ausschüttung und Situation ergeben sie wie die Zutaten zu einem Kochrezept am Ende das Glücksmenü für den Körper.

Viel Glück! Symbole und ihre Geschichte

Schornsteinfeger:innen: Als Häuser noch aus Holz gebaut wurden, sorgte der Kaminkehrer mit seiner Arbeit dafür, dass weniger Brände durch verstopfte Schornsteine verursacht wurden. Danach konnten die Leute wieder gut kochen und heizen. Schornsteinfeger:Innen bringen also Glück und Sicherheit ins Heim.
Schornsteinfeger:innen: Als Häuser noch aus Holz gebaut wurden, sorgte der Kaminkehrer mit seiner Arbeit dafür, dass weniger Brände durch verstopfte Schornsteine verursacht wurden. Danach konnten die Leute wieder gut kochen und heizen. Schornsteinfeger:Innen bringen also Glück und Sicherheit ins Heim. © picture alliance / rtn - radio tele nord | rtn, ute strait
Schwein, Kleeblatt, Hufeisen: Schweine galten früher als Symbol für Fruchtbarkeit und Stärke. Menschen mit einem Schwein im Stall besaßen Wohlstand. Das vierblättrige Kleeblatt hat seinen Ruf als Glückssymbol der Seltenheit zu verdanken. Da Hufeisen heiß angebracht wurden und die Pferde keine Schmerzen spürten, dachten die Menschen früher, sie besäßen magische Kräfte.
Schwein, Kleeblatt, Hufeisen: Schweine galten früher als Symbol für Fruchtbarkeit und Stärke. Menschen mit einem Schwein im Stall besaßen Wohlstand. Das vierblättrige Kleeblatt hat seinen Ruf als Glückssymbol der Seltenheit zu verdanken. Da Hufeisen heiß angebracht wurden und die Pferde keine Schmerzen spürten, dachten die Menschen früher, sie besäßen magische Kräfte. © picture alliance / Geisler-Fotopress | Christoph Hardt/Geisler-Fotopres
Marienkäfer: Der Käfer vertilgt Schädlinge wie Blattläuse und macht seit jeher damit viele Gärtner:innen und Bäuer:innen glücklich. Auch die Zahl Sieben gilt als Glückszahl. Deshalb sollen gerade Marienkäfer mit sieben Punkten Glück bringen.
Marienkäfer: Der Käfer vertilgt Schädlinge wie Blattläuse und macht seit jeher damit viele Gärtner:innen und Bäuer:innen glücklich. Auch die Zahl Sieben gilt als Glückszahl. Deshalb sollen gerade Marienkäfer mit sieben Punkten Glück bringen. © picture alliance / MAXPPP | Sylvestre
Pilz: Es gibt verschiedene Theorien, warum der giftige Fliegenpilz für Glück steht. Eine besagt, dass er früher zum Vertreiben von lästigen Fliegen benutzt wurde. Es bedeutete schon ein kleines Glück, wenn die Plagegeister nicht da waren. Andere wünschen sich, dass das Glück so schnell sprießen soll, wie Pilze aus dem Boden.
Pilz: Es gibt verschiedene Theorien, warum der giftige Fliegenpilz für Glück steht. Eine besagt, dass er früher zum Vertreiben von lästigen Fliegen benutzt wurde. Es bedeutete schon ein kleines Glück, wenn die Plagegeister nicht da waren. Andere wünschen sich, dass das Glück so schnell sprießen soll, wie Pilze aus dem Boden.© picture alliance / Thomas Kottal |
Cent: Früher war es der Pfennig. Doch auch das Glück hat die Währungsumstellung mitgemacht. Der Cent bringt Glück, weil er für Reichtum stehen soll. Die kleinste Maßeinheit soll zeigen, dass aus Kleinen etwas Großes wachsen kann.
Cent: Früher war es der Pfennig. Doch auch das Glück hat die Währungsumstellung mitgemacht. Der Cent bringt Glück, weil er für Reichtum stehen soll. Die kleinste Maßeinheit soll zeigen, dass aus Kleinen etwas Großes wachsen kann. © picture alliance/dpa | Marijan Murat
Schornsteinfeger:innen: Als Häuser noch aus Holz gebaut wurden, sorgte der Kaminkehrer mit seiner Arbeit dafür, dass weniger Brände durch verstopfte Schornsteine verursacht wurden. Danach konnten die Leute wieder gut kochen und heizen. Schornsteinfeger:Innen bringen also Glück und Sicherheit ins Heim.
Schwein, Kleeblatt, Hufeisen: Schweine galten früher als Symbol für Fruchtbarkeit und Stärke. Menschen mit einem Schwein im Stall besaßen Wohlstand. Das vierblättrige Kleeblatt hat seinen Ruf als Glückssymbol der Seltenheit zu verdanken. Da Hufeisen heiß angebracht wurden und die Pferde keine Schmerzen spürten, dachten die Menschen früher, sie besäßen magische Kräfte.
Marienkäfer: Der Käfer vertilgt Schädlinge wie Blattläuse und macht seit jeher damit viele Gärtner:innen und Bäuer:innen glücklich. Auch die Zahl Sieben gilt als Glückszahl. Deshalb sollen gerade Marienkäfer mit sieben Punkten Glück bringen.
Pilz: Es gibt verschiedene Theorien, warum der giftige Fliegenpilz für Glück steht. Eine besagt, dass er früher zum Vertreiben von lästigen Fliegen benutzt wurde. Es bedeutete schon ein kleines Glück, wenn die Plagegeister nicht da waren. Andere wünschen sich, dass das Glück so schnell sprießen soll, wie Pilze aus dem Boden.
Cent: Früher war es der Pfennig. Doch auch das Glück hat die Währungsumstellung mitgemacht. Der Cent bringt Glück, weil er für Reichtum stehen soll. Die kleinste Maßeinheit soll zeigen, dass aus Kleinen etwas Großes wachsen kann.
Anzeige

Häufige Fragen zum Glück

Das könnte dich auch interessieren
Galileo vom 2018-12-12

Die bewegende Geschichte einer wunderbaren Freundschaft

  • Video
  • 15:19 Min
  • Ab 12
Mehr News und Videos

© 2024 Seven.One Entertainment Group