- Bildquelle: Mischa Lorenz © Mischa Lorenz

Vor 16 Jahren wurde Annett Louisan fast über Nacht zum Star. Mit ihrem Debüt „Bohème“ schrieb sie gleich deutsche Musikgeschichte – nur sechs Wochen nach Veröffentlichung erhielt Annett Louisan bereits eine goldene Schallplatte und nach neun Wochen erreichte sie Platin.

Nun ist sie zurück mit Album Nummer neun: „Kitsch“, ein Cover-Album gefüllt mit ihren eigenen Versionen bekannter Songs anderer Künstler. Annett Louisan selbst bezeichnet das Album als eine zärtliche Verneigung vor Künstlern und Künstlerinnen unterschiedlicher Generationen.

Mit ihrem zweiten Cover-Album begibt sie sich auf eine Reise von Vergangenheit in Gegenwart und zurück zu Topsongs der Vergangenheit. Mit dem in den vergangenen Monaten entstandenen Album vermittelt die Chanson-Sängerin Ruhe, Entschleunigung und Zuversicht. Ein gehauchtes „Hello“ von Lionel Richie ebenso wie ihre ganz eigene, weibliche Version von „Bungalow“ von Bilderbuch finden sich unter den 15 Songs. Die Künstlerin vereint verschiedene Zeiten, Genres und Sprachen auf eine einzigartige Weise. Ihre Stimme verwandelt bekannte Lieder in sanfte, harmonische neue und doch jederzeit wiedererkennbare Songs mit Annett Louisan Charakter, als ob diese von ihr selbst für genau den Moment geschrieben worden wären. Ohne künstlich kitschig zu wirken zieht sie mit den Balladen auf „Kitsch“ ein breites Publikum in die Nische der Chanson Musik.

Das offizielle Video